Irene Paust - Praxis für Persönlichkeitsentfaltung

Astrologie - Graphologie - Tarot - Traum - Märchen - EFT

 

Herzlich willkommen auf meiner Homepage.

 

Sie finden auf meinen Seiten Angebote aus den verschiedenen, oben genannten Gebieten, eine allgemeine Beschreibung meiner "Werkzeuge" und auch bisher noch nicht veröffentlichte Artikel. Außerdem werde ich in unbestimmten Abständen immer wieder aktuelle Angebote und Artikel online stellen.

Klicken Sie auf die einzelnen Menüpunkte und steigen Sie lesend ein in verborgene Welten!

Ich freue mich über jeden, der mich im www gefunden hat und wünsche ein angenehmes Surfen auf meinen Seiten. Und vielleicht sehen oder hören wir uns in nächster Zeit ja auch mal persönlich.

Irene Paust

 

Neu:

"Jahreskartenziehen für das Jahr 2018" - eine übergeordnete Führung für ein ganzes Jahr!

finden Sie unter Seminare/Vorträge

 

 

 

Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen; Vorboten dessen, was wir zu leisten im Stande sein werden. Wir fühlen eine Sehnsucht nach dem, was wir im Stillen schon besitzen.  (Joh. W. v. Goethe)

 

 

Der Himmel auf Erden ist kein Ort, den du finden, sondern eine Wahl, die du treffen musst.  (Wayne Dyer)

 

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

Hermann Hesse

 

Tarot Übungsabend

Es finden wieder Tarot Übungsabende im kleinen Kreis (3-4 Teilnehmer) hier bei mir statt:

 

Montag, den 29. Januar 2018 um 19.30 Uhr

Preis € 30,-

 

Bitte melden Sie sich zu diesen Terminen bis 3 Tage vorher an!

 

Wenn Sie schon eine Gruppe von 3-4 Personen sind und einen gemeinsamen Übungsabend bei mir machen wollen, rufen Sie mich an. Wir finden einen Termin!

 

 

 

2016 - ein Marsjahr

Jedes Jahr übernimmt ein anderer Planet die Regentschaft und hat so eine übergeordnete Bedeutung. In 2016 ist es der Planet Mars. Offiziell beginnt das Marsjahr aber erst am 20. März mit dem Eintritt der Sonne in das Zeichen Widder und damit dem Frühlingsbeginn. Mars ist ein rotleuchtender Planet und die Umlaufzeit um die Sonne dauert etwa 2 Jahre. Von der Sonne aus gesehen ist Mars der 4. Planet im Sonnensystem, unser äußerer Nachbar. Sein Durchmesser ist mit knapp 6800 Kilometer etwa halb so groß wie der Erddurchmesser, sein Volumen beträgt gut ein Siebentel der Erde. Der Mars besitzt zwei kleine, unregelmäßig geformte Monde, die 1877 entdeckt wurden: Phobos (Furcht) und Deimos ( Schrecken).

Weiterlesen: 2016 - ein Marsjahr

   

Wassermannzeitalter

 

Wenn wir über Weltenzeitalter sprechen kommen wir in den Bereich der Astronomie. Diese beschäftigt sich mit dem sogenannten siderischen Tierkreis, der den Raum um unser Sonnensystem beschreibt. Die Sonne mit ihren Planeten steht hier im Mittelpunkt. Auch dieser Raum wurde in 12 Abschnitte geteilt, den Sternbildern des Fixsternhimmels, durch den das Sonnensystem wandert. Diese Bewegung ist scheinbar sehr langsam, 1 Grad in 72 Jahren. (Die Sternbilder stimmen nicht mit den Tierkreiszeichen überein!)

Weiterlesen: Wassermannzeitalter

 

Astrologie im Wandel der Zeit

Da auf unserer Erde alles einem ewigen Wandel unterliegt, so bleiben natürlich auch Weltanschauungen und Konzepte davon nicht verschont. Und natürlich durchlief auch die Astrologie eine Veränderung und Entwicklung in den Zeiten.

Das Wort Astrologie kommt von astron=Stern und logos=Geist.

Astron: Der Astrologe beobachtet den Sternenhimmel, die Planeten und deren Lauf um die Sonne, allerdings von der Erde aus (geozentrisches Weltbild), wobei dann natürlich auch Sonne und Mond um die Erde kreisen.

 

Weiterlesen: Astrologie im Wandel der Zeit

   

Seite 1 von 2